Es gibt immer eine (noch) bessere Lösung

Mit meinen Ideen die Welt einfacher und besser machen – das ist mein Antrieb und mein Anspruch an mich selbst.

Als leidenschaftlicher Tech-Entrepreneur, Querdenker und Kitesurfer engagiere ich mich seit 20 Jahren für einen nachhaltigen Lebensstil, in Bezug auf die Umwelt ebenso wie auf meine Arbeit und meine Mitmenschen.

Entdecken. Entwickeln. Weiterdenken.

Design/Technik/Growth-Hacking/Corporate Culture/Unternehmensgründung: Immer in Bewegung zu bleiben gilt für mich beruflich ebenso wie privat. Im Laufe meiner Karriere habe ich mich zu einem Experten in ganz unterschiedlichen Bereichen entwickelt. Verbindendes Element ist die Fähigkeit, Potenziale zu erkennen und erfolgreich weiterzudenken.

Mit chatworld gründete ich bereits als 16jähriger mein erstes Unternehmen. Als eines der ersten deutschen Whitelabel-Chatsysteme wird es noch heute von Marken wie RTL, Telekom, Sports und fussball.de genutzt.

1998 startete ich gemeinsam mit der NewMedia Agentur Elephant Seven (heute: Publicis Pixelpark) eine Ideenschmiede für junge Talente.

Im Jahr 2000 gründete ich checkdomain. Zusammen mit meinem Team entwickelte ich das Unternehmen zu einem der führenden Domain- und Webhostingprovider in Deutschland. 2019 wurde checkdomain von der Dogado Gruppe (Triton) übernommen.

Aktuell entwickle ich mit idearockers, meinem neu gegründeten Unternehmen, ein Kreativ-Labor für Tech-Projekte – stay tuned!

Nachhaltig Haltung zeigen

Welche Möglichkeiten stecken im Netz? Als Digital Native bin ich mit dem Internet groß geworden und habe mich auch abseits der Arbeit immer viel mit neuen Technologien beschäftigt.

Von Anfang an habe ich dabei das Ziel verfolgt, Lösungen zu finden, die nicht nur Profis ansprechen, sondern auch von Menschen genutzt werden, die weniger technik-affin sind. Mir geht es bei allen meinen Projekten darum,  so viele Menschen wie möglich für das Internet und die Möglichkeiten, die es bietet, zu begeistern.

Erfolg ist mir wichtig – und für mich untrennbar damit verbunden, Verantwortung zu übernehmen und für meine Überzeugungen einzutreten.

Nachhaltigkeit ist dabei für mich ein zentrales Thema. Ein nachhaltiger Lebensstil bezieht sich für mich nicht nur auf den Umweltschutz. Er schließt zum Beispiel auch einen wertschätzenden Umgang innerhalb eines Teams, soziales Engagement für seine Mitmenschen und eine gute Work-Life-Balance für sich selbst ein.